Diese Webseite verwendet Cookies zur Benutzerführung und Webanalyse. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutz-Richtlinien einverstanden. Mehr
Ich stimme zu
 
 
 

Albertina in Wien

Die Albertina in Wien wurde 1776 von Herzog Albert von Sachsen-Teschen gegründet und besitzt eine der größten und vor allem auch wertvollsten grafischen Sammlungen der Welt. Berühmte Werke wie Dürers "Feldhase" und seine "Zum Gebet gefalteten Hände", Rubens’ Kinder-Studien sowie Meisterwerke von Schiele, Cézanne, Klimt, Kokoschka, Picasso und Rauschenberg werden in Wechselausstellungen gezeigt.
Im Rahmen einer Dauerausstellung präsentiert die Albertina in ihrer neuen Schausammlung die spannendsten Kunstrichtungen der letzten 130 Jahre. Vom französischen Impressionismus über den deutschen Expressionismus zur russischen Avantgarde bis in die Gegenwart. Monets "Seerosenteich“, Degas "Tänzerinnen“ und Renoirs "Mädchenbildnis“ sind ebenso zu bewundern wie Gemälde von Beckmann, Macke, Chagall, Malewitsch, Rothko, Rainer und Katz.
Direkt in der Albertina befinden sich auch die Habsburgischen Prunkräume, welche zu den kostbarsten Beispielen klassizistischer Ausstattungskunst zählen. Die in leuchtendem Gelb, Grün und Türkis gestalteten, zum Teil mit Originalmobiliar ausgestatteten Prunkräume versetzen Besucher in die Zeit ihrer Bewohner zurück. Besonders die Vergoldung der Schnitzereien mit der Speziallegierung „Albertina-Gold“ sowie auch die kunstvollen Parkettböden mit Rosen- und Ebenholzintarsien sind einen Blick wert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Albertina in Wien wurde 1776 von Herzog Albert von Sachsen-Teschen gegründet und besitzt eine der größten und vor allem auch wertvollsten grafischen Sammlungen der Welt. Berühmte Werke wie Dürers "Feldhase" und seine "Zum Gebet gefalteten Hände", Rubens’ Kinder-Studien sowie Meisterwerke von Schiele, Cézanne, Klimt, Kokoschka, Picasso und Rauschenberg werden in Wechselausstellungen gezeigt.
Im Rahmen einer Dauerausstellung präsentiert die Albertina in ihrer neuen Schausammlung die spannendsten Kunstrichtungen der letzten 130 Jahre. Vom französischen Impressionismus über den deutschen Expressionismus zur russischen Avantgarde bis in die Gegenwart. Monets "Seerosenteich“, Degas "Tänzerinnen“ und Renoirs "Mädchenbildnis“ sind ebenso zu bewundern wie Gemälde von Beckmann, Macke, Chagall, Malewitsch, Rothko, Rainer und Katz.
Direkt in der Albertina befinden sich auch die Habsburgischen Prunkräume, welche zu den kostbarsten Beispielen klassizistischer Ausstattungskunst zählen. Die in leuchtendem Gelb, Grün und Türkis gestalteten, zum Teil mit Originalmobiliar ausgestatteten Prunkräume versetzen Besucher in die Zeit ihrer Bewohner zurück. Besonders die Vergoldung der Schnitzereien mit der Speziallegierung „Albertina-Gold“ sowie auch die kunstvollen Parkettböden mit Rosen- und Ebenholzintarsien sind einen Blick wert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 
EN CZ RU JP IT RO ES
RESERVIERUNG LOGIN

Gerstner  Preferred  Guest

 

 

Werden Sie ein Preferred Guest und erhalten Sie exklusiven Gerstner VIP Status. Profitieren Sie von speziellen Angeboten und Rabatten ab dem ersten Aufenthalt!

° Early Check-in, Late Check-out,
° Gerstner süßer Willkommensgruß am Zimmer,
° Rabatt auf Zimmerpreise - und vieles mehr....

E-Mail Adresse unten eingeben und Vorteile sofort nützen:



Aktionskode von der letzten Reservierung noch aufgehoben? Einfach oben eingeben.

Kontakt

Gerstner Hotels & Residences
1010 Wien, Hessgasse 7


Tel.: +43 1 316 65 2900
Fax: +43 1 316 65 2269

GERSTNER Facebook

Schreiben Sie uns direkt

Weitere GERSTNER Hotels